OSMDE046 – Neujahresvorsätze

Nach mehr oder weniger ≥2 Jahren Sendepause haben sich Andi, Michael und Peda getroffen um die dritte Staffel von RadioOSM zu starten:

 Paid Staff

Fossgis e.V. Förderanträge

OSM-Samstag bei FOSSGIS 2018

Feedback via Kommentar oder Mail an Radio-OSM@openstreetmap.de.

Musik: Outliner von Screw-Jay, CC-BY-SA 3.0

avatar Andi Team
avatar MichaelK Team
avatar Peda Team

Podcastteam

Das Podcastteam Andi, Marc und Michael wünscht viel Spaß beim Hören.

Kategorie: Allgemein

  1. Schön zu sehen, dass Ihr die Podcasts wieder aufnimmt.

    Ich möchte insbesondere den Aufruf unterstützen, OSMF-Mitglied zu werden. Die OSMF hat erheblichen Einfluss auf das Projekt OSM – schlicht und einfach über die Kontrolle der IT-Infrastruktur und vieler der Kommunikationskanäle. Langfristig wird die Richtung der OSMF über ihre Mitglieder bestimmt. Die Mitgliederstruktur der OSMF repräsentiert derzeit aber leider nicht einmal annähernd die Struktur der OSM-Aktiven – weder geographisch noch sozial und diese nicht-Repräsentanz hat in der letzten Zeit leider noch deutlich zugenommen. Vereinfacht ausgedrückt sind die Hobby-Mapper, die primär ihre eigene Umgebung mappen (also nicht hauptsächlich in HOT etc.) und die nicht Englisch als Muttersprache sprechen, mittlerweile in der OSMF sehr unter-repräsentiert.

    Also: Werdet Mitglied, gerade auch wenn Ihr einfach nur Mappen wollt und mit Vereins-Arbeit nichts am Hut habt und Euch nicht an englischsprachiger Kommunikation dort beteiligen wollt.

    Und falls Euch die ~20 Euro pro Jahr dafür zu viel sind, dann solltet Ihr das der MWG durchaus auch mitteilen:

    https://wiki.osmfoundation.org/wiki/Membership_Working_Group

    Es gibt nämlich eine Diskussion in der OSMF dazu, in wie fern der Mitgliedsbeitrag eine problematische Diskriminierung darstellt. Da wären entsprechende Rückmeldungen recht wertvoll. Nur weil das für Leute anderswo auf der Welt noch eine viel größere Hürde darstellt, bedeutet das nicht, dass man als deutscher Mapper nicht auch sagen kann: Ich bin aktiver Mapper und hätte gerne eine Stimme in der OSMF, möchte dafür in Anbetracht der vielen Stunden Freizeit, die ich in das Projekt investiere, nicht auch noch 20 Euro pro Jahr dafür abdrücken müssen.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.