OSMDE005 Tagginghölle

Diesmal hat’s fast 5 Wochen gedauert, bis wir wieder auf Sendung gehen konnten. Haupt-Thema der Sendung ist die Tagginghölle, der sich jeder Mapper wohl schon einmal nahe gefühlt hat. Neben der Tagginghölle begleitete die Aufnahme jedoch auch so etwas wie die Technikhölle – kaputtes Internet und sich erratisch verhaltende Audiostacks sorgten für Schwierigkeiten in der Kommunikation zwischen München und Wiesbaden. Wir hoffen ihr habt trotzdem Spaß dabei, wie wir uns um Proposal-Prozesse fetzen ­­ – wir hatten ihn in jedem Fall.

Die am Anfang der Folge angekündigte Namensumfrage könnt ihr hier direkt beantworten.

[poll id="2"]

Links:

Begrüßung

News

Vektorkarten

OpenLayers 3

Mapper-Begrüßung & Social OSM

OSM Gender-Debatte & Tagging

Verabschiedung

Podcastteam

Das Podcastteam Andi, Marc und Michael wünscht viel Spaß beim Hören.


  1. BFX

    Hey,

    Inwieweit das Anschreiben von neuen Usern zu aktiveren und besseren Mappern führt, untersucht die Welcome Working Group: http://wiki.openstreetmap.org/wiki/User:Rw/Proposal:Welcome_Working_Group.

  2. Norbert

    zu PBF mit JavaScript im Browser:

    Bei meiner von Andi angesprochenen Evaluierung zum Laden von Mapsplit PBF Tiles mit OpenLayers hab ich die pbf.js + protobuf.js aus dem vtp Projekt verwendet:
    https://github.com/bmander/vtp
    http://gis.19327.n5.nabble.com/shortestpathtree-org-a-tool-for-quickly-checking-OSM-data-integrity-td5558281.html

    Arbeite gerade an etwas anderem, muss aber jetzt doch mal schauen, dass ich das bald veröffentliche.

  3. marktop

    Bei der Disskussion um das Kreieren von Tags “Use it” vs. “Proposal” ist für mich noch offen geblieben: Wie geht der Prozess denn weiter, wenn es ums Rendern geht. Wie gehen die Programmieren vor, wenn sie Tags darstellen wollen? Ist da nicht die Gefahr, dass beim “Just use it” Ansatz am Ende meine POIs nicht sinnvoll dargestellt werden?

    Ansonsten: Super Podcast, weiter so!

    • Peter

      Hallo marktop,

      an genau dieser Stelle hat die Dysfunktion des Internets die Kommunikation zw. Wiesbaden und München derart nachhaltig gestört, dass eine weitere Diskussion nicht möglich war. Du hast aber recht, mit dem “was Tagge ich wie” ist’s nicht getan. Vielleicht können wir das ja in einer der nächsten Sendungen zu Ende diskutieren.

      Lg, Peter

  4. Christian

    Der technische Teil am Anfang hat zwar oft mein Wissen überstiegen, aber auch ok =)

    Spannender für mich persönlich fand ich die Diskussion zum Thema neue Tags.
    Also ganz auf die Wiki zu “sch***en” finde ich nicht gut. Die Wiki ist meines Erachtens DER Anlaufpunkt für Leute die neu einsteigen. Gerade wenn man kein geborener Engländer ist, lässt sich nicht immer gut auf Tags schließen. Ohne Dokumentation läuft man Gefahr, dass wirklich alle taggen wie sie wollen und am ende nichts gerendert wird, da es für ein und die selbe Sachen 10 verschiedene Tags gibt.
    Die Orientierung an Taginfo hingegen kann ich nur unterstützen. (Hier ist es vllt gar nicht schlecht wenn ein Teil der Leute einfach drauflos tagt—>damit könnte man sehen, ob vllt ein anderer Tag verständlicher wäre)
    Was ich wirklich wichtig finde, wäre die Automatisierung wie ihr sie angesprochen habt. “Dieser Tag wird schon 1000 mal verwendet…..Tag ratifizieren?”
    Der Proposalprozess an sich ist einfach zu kompliziert, weil man alles direkt im Wiki machen muss. Vllt wäre hier eine seperate Plattform sinnvoll. In der Wiki ist es bei den Proposals oft schwierig, den Überblickt zu behalten (manchmal laufen auch zu einem Thema mehrere gleichzeitig)

    mfg Christian
    ps.: weiter so

  5. flaimo

    “Dieser Tag wird schon 1000 mal verwendet…..Tag ratifizieren?”

    Das ist zu einfach gestrickt. Bei Straßenlaternen könnte ein User an einem Abend seine 1000 Nodes locker erstellen und damit sein Schema durchpressen. Hier müssten weit mehr und schärfere Kriterien her. zB:
    * Der Tag wurde mindestens 50.000-100.000 Mal verwendet (abhängig von der möglichen Grundgesamtheit oder der realen Welt)
    * Er wurde von mindestens 1000 unterschiedlichen Usern weltweit verwendet
    * Er wurde (sofern kein Spezialtag für eine Region oder Kultur) in 2/3 aller Staaten verwendet
    * Er wurde über einen Zeitraum von mindestens 1 Jahr verwendet.

    • Christian

      Mit deinen genannten Punkten hast du schon recht. Die Abhängigkeit von der realen Häufigkeit wird sich schwer realisieren lassen.
      Das mit dem Zeitraum von einem Jahr finde ich nicht gut, aber dass mehrere Nutzer diesen Tag nutzen müssen und wenn möglich auch internationla, kann ich unterzeichnen ;)

      • Peter

        Hi Christian,

        man sollte aber auch die Bedeutung regionaler Tags nicht vergessen. Die Anzahl der unabhängigen Nutzer erscheint mir aber als gutes Maß.

        Lg, Peter

  6. Generelle Wünsche:

    Zum Beginn bei der Vorstellung fände ich besser, wenn sich jeder der Sprecher mit 1-2 Sätzen (was er bei OSM macht, warum er im Podcast spricht und wo er sich gerade befindet) vorstellt.
    Das gibt den Zuhörern
    * die Möglichkeit, die Leute besser auseinanderzuhalten (Im Gegensatz zu: Heute sprechen A, B, und C – A sagt: “Hi”, B sagt: “Hi”, C sagt: “Hi” )
    * besseres Verständnis zum Hintergrund der Redner
    * Hintergrundinformationen zum “geo-Setup”. Immerhin ist das OSM ;)
    Ein Klick auf “Podcastteam” bringt auch keine zusätzlichen Informationen

    Zum Tag/Proposal-foo im Wiki:
    Ich mag es auch nicht. Umständlich zu editieren und zu pflegen, mithin zeitraubend. Trotzdem finde ich es hilfreich, wenn im Wiki der Status Quo von Tags mehr oder weniger festgehalten wird. Taginfo allein kann nicht alle zusätzlichen Informationen bieten. :)

    Der Podcast hat mich immerhin ermuntert, mal wieder nach winter_service und measurement_station zu schauen.

    • Marc_

      Zum Beginn bei der Vorstellung fände ich besser, wenn sich jeder der Sprecher mit 1-2 Sätzen
      In der nächsten Folge versuchen wir, die Vorstellung etwas anders zu machen.
      Hintergrundinformationen zum “geo-Setup”.
      Was meinst du mit “geo-Setup”?
      Ein Klick auf “Podcastteam” bringt auch keine zusätzlichen Informationen
      Über das Podcastteam kommt man jetzt zu unseren Userseiten im OSM-Wiki.

  7. flaimo

    Podcast-Namesvorschlag: “Alphamapper”

  8. Mit geo-Setup meine ich die räumliche Verteilung der Sprecher. Wir sind immerhin bei OSM! ;)
    Danke für die Links zu den Userseiten.

  9. salix01

    Hallo,
    ich höre Eure Podcasts sehr gerne. Die technischen Themen hör ich mir an, die Diskussion zum Tagging, also das eher “praktische” fand ich noch interessanter. Auf eine Fortzung freu ich mich!
    Gruß, Olaf

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.