OSMDE019 [talk-de] – jetzt auch zum Hören

talk-talk

 

Nicht nur das Wetter ist heiß sondern auch diese Sendung. Mit 2 1/2 Rants, diversen lauten Diskussionen über die Einführung eines neuen, globalen Tags; Universitäre Projekte sowie Kort und Gamification Allgemein erwartet euch eine actionreiche Episode. Neben Spiel, Spaß und Spannung haben wir auch einiges an Hintergrundinformationen zu bieten und berichten beispielsweise über Hausnummernspenden in München und Köln und 3D-Karten.

Intro und Begrüßung

News

Marc war auf einem GeoCaching Event; Garmin Monterra auf Android BasisFreizeitkarte auch für AndroidHomepage der FreizeitkarteMapForge-Datenformat;Google Maps beta ist wie Google Earth (dank WebGL)WebGL 3D Karte von der F4Groupeigentlich aus dem SpielesektorSimple 3D-Buildingsausführlich in OSMDE011 beschriebenCrinkled Water Color MapPolarkarte;

Project of the Week, Gamification & Datenschutz

Auf Talk-de ist die Hölle losPascal Neis: HDYCGamification sollte automatisiert erfolgenDas Podcastteam meint: einfach mal machenYour OSM HeatmapKort-GameDaten werden noch nicht zurückgespielt, RadioOSM berichtete in OSMDE018Saman Bemel Benrud – A New Vision for openstreetmap.org;

OSM und externe Datenquellen

Mentz Datenverarbeitungauf Talk-DE: globale_id_ptElektronische Fahrplanauskunft EFA; TeleAtlas vs Navteq vs OSM; TeleatlasNavteqIdentification of Fixed Objects in Public Transport; Tipps für Firmen im Umgang mit der Community; TMCTMC in OSM; Analyse „globale-Id”-Thread; Talk-de ist die Hölle des OSM-ProjektsVergleich mit TMC;

Hausnummernspenden in München und Köln

Nachtrag zu Folge 17Wir berichteten über den Beschluss des Münchner Stadtrats in Folge 7Hausnummernliste von München Köln und München veröffentlicht;Auswertung auf regio-osm.deregio-osm.deStraßenlisten für noch viel mehr GemeindenAdressbestände Köln nun als OpenDataOffene Daten KölnWiki-Seite zum übernehmen der AdressenAerowestTopOSM-KarteVom Luftbild zur topographischen OrthophotokarteKölner, erfasst eure Gebäudeumrisse;Karnevalswagen als Streetview-Kamera-Träger;

Rant über Universitäre Projekte

OSM-talk: High Cartographic Quality Label Placement on OSM-based MapBachelor-Arbeit: Andreas Hubel;

Kleiner Kort-Rant

Daten nicht komplett VerfügbarCode schon;

Ankündigungen und Kontakt

Harzer Mapper Treffen:Kontakt mit RadioOSM; mittels Kommentaren im Blog; auf Twitterauf App.netauf Facebookvia E-Mailvia AudioBoo;

 

MusikOutliner von Screw-JayCC-BY-SA 3.0
Bild: nyoinCC BY-NC-ND 2.0

Podcastteam

Das Podcastteam Andi, Marc und Michael wünscht viel Spaß beim Hören.


Kategorie: Podcast

  1. Dirk

    Ach, ich fand die Idee mit dem blutigen Hackebeil und dem kryptischen Titel eigentlich ganz geil 🙂 Aber war ’n super Livestream!

  2. Oliver

    Ich arbeite für Mentz-Datenverarbeitung. Vielen Dank, dass Ihr uns so viel Raum im Podcast gegeben habt. Die Diskussion war auch für uns sehr interessant.

    Der Stammtisch, auf dem wir waren, war am 16.07.2013. Mittlerweile ist die Diskussion auch auf talk-de schon deutlich weiter und wir haben auch einiges überdacht. Unseren Ansatz stellen wir hier vor:
    http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Import_ÖPNV_Firma_Mentz_Datenverarbeitung_GmbH

    Gruß,
    Oliver
    (Mentz Datenverarbeitung)

    • Peter

      Hallo Oliver,

      vielen Dank für deinen Kommentar. Ja… leider hat es auf Grund von Urlaub, Renovierungen und anderen afk-Todos relativ lange gedauert, bis diese Episode veröffentlicht wurde. Ich hab auch noch einiges auf talk-de nach zu lesen, plane aber fest in der nächsten Folge ein Update zu diesem Thema zu geben. Wir werden die Diskussion weiter verfolgen.

      Lg, Peter

  3. Pingback: Vorhersage Freitag, 09.08.2013 | die Hörsuppe

  4. Holger

    Ich verstehe schon, dass einige die Uhrzeitanalyse kritisch sehen. Als Beispiel kann man den Arbeitgeber nennen, der sehen kann, ob oder wie viel man während der Arbeitszeit mappt.

    • Wie wäre es, die vom Arbeitgeber bezahlte Zeit für vom Arbeitgeber Gefordertes zu verwenden?

      Ansonsten kann man Zeit/Ortsanalysen der OSM-Metadaten durchaus kritisch betrachten, vor allem, wenn der Realname zu Account bekannt ist.

      Kritisch fand ich auch die detaillierten Betriebssysteminformationen, die JOSM für kurze Zeit in die changesets packte. Dieses Verhalten wurde nach einem entsprechenden Bugreport abgestellt.

  5. Zum Einschätzen von Mappern und badges/Bannern:
    Wenn ich einen Mapper anschreiben will, ist das Erste, was ich auf seiner Benutzerseite sehe, die Dauer seiner Mitgliedschaft, die Anzahl der Edits und der hochgeladenen Tracks. Ein Klick auf “Bearbeitungen” zeigt mir noch, wann er die letzten Male editiert hat. Meist genügen mir schon diese Informationen.

    Zum Verteilen von Badges:
    Kann man machen – aber bitte nur nach umfassender Einbeziehung aller Aktivitäten im OSM-Umfeld.
    Dazu gehören neben den
    * Edits und deren
    * Changesetkommentaren auch
    * hochgeladene Tracks
    * Tagebucheinträge
    * Gestaltung der Userseiten des OSM-Accounts und im Wiki
    * Blocks
    * Nachrichten auf den MLs und im Forum (und im IRC 🙂 )
    * Beteiligung auf help.osm.org
    * Bearbeitungen im Wiki
    * Bugreports auf trac.openstreetmap.org, https://josm.openstreetmap.de/report und den entsprechenden Stellen in Github
    * zum OSM beigetragener Programmcode
    * [wer weiß noch mehr?]

    (Ich bin derzeit beim Nachhören der durch den Urlaub verpassten Sendungen)

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.