OSMDE034 – Es gibt nur die falschen Suchbegriffe

SotM EU, klein quadratisch

News

In eigener Sache

  • Nummernchaos beim Podcast
  • OSMDE035 auf der SotM-EU

SotM-EU

  • Lob von allen Seiten
  • Aufbau der Konferenz
  • „von der Community getragen“
  • die Location – Hochschule Karlsruhe
  • Aula und Gebäude B
  • Gebäude B war ideal
  • Vergleich mit SotM-EU 2011 in Wien
  • „The Church of Matt“
  • „Skymapping“
  • Livestream
  • Hackday mit Workshops
  • Social Event
  • Lob für das Essen
  • „selten so ein gutes Essen auf einer Konferenz“
  • sehr moderater Eintrittspreis
  • Schwarze Null als Abschluss
  • Essen ist normalerweise das Teuereste auf einer Konferenz
  • Vorträge bewerten, ist nicht vorgesehen
  • aber Youtube-Kommentare und Daumen-runter/-hoch auf Youtube
  • Die Person mit den meisten Plakaten war ubahnverleih
  • SotM Poster
  • Garmin sponsorte die Preise (eTrex 30, Dakota 20, Oregon 650), Abstimmung unter per vier Klebepunkte pro Konferenzteilnehmer
  • Gewinner: lokale Community von Fukushima
  • „The State of the License“ von Michael Collinson und Alex Barth
  • persönlicher Eindruck von Michael Kugelmann zur Meinung der Teilnehmer zur Abschaffung des Share-Alike
  • Simon sagt noch etwas dazu
  • Wer beim letzten Lizenzwechsel dabei war, „ist nicht begeistert“ mit einem weiteren Lizenzwechsel
  • „Die Beispiele sind theoretisch.“
  • Sonderausnahme für Datenspender als Lösung/Kompromiss
  • „Die Sicht der Mapper und die Sicht der Datenkonsumenten“ (Michael Kugelmann)
  • Simon: „Für die Datenkonsumenten wäre es einfacher, wenn es weniger Bestimmungen geben würde.“
  • Die LWG hat wegen der Lizenz die meisten externen Kontakte. (Simon)
  • „Wir sind beauftragt, die jetztige Lizenz zu pflegen und durchzusetzen.“ (Simon)
  • Lightning Map Tiles von Andy Allan
  • „Zukunft des Maprenderings“
  • Transport-Layer auf osm.org ist eine Musterimplementierung
  • addr:flats
  • derzeit keine Änderungen im Stil, die Änderungen in der Datenbank erforderlich machen
  • Mapillary – the missing view of the planet
  • „I’ve Bought a Car for Mapping. Now what?“
  • Mappen beim Autofahren
  • „Man drückt eine Taste, sagt, was man sieht, fährt vorbei und lässt die Taste los.“
  • Christian Quest: „State of the Tools of OSM France“
  • umap kann auch Overpass-API-Abfragen nutzen
  • Die Overpass-Anbindung der umap ist aber noch ein bisschen umständlich zu nutzen
  • Wo ist Armchair-Mapping lohnenswert?
  • „Einfach mal durchgucken“
  • AndiG88: Die Dienste auch woanders nutzen (Angebot von Christian Quest)
  • Frédéric Rodrigo: Osmose
  • ein Qualtitätssicherungstool
  • nicht sehr performant (länderabhängig, nicht für ganzen Planeten geeignete)
  • Simon Poole: wie KeepRight!
  • Michael Reichert: wie OSMI
  • „Geoinspektor“ (richtig: OSM Inspector der Geofabrik)
  • Frage: Für Deutschland aufsetzen? FOSSGIS? Wer würde es maintainen?
  • Geld wäre nicht so das Problem
  • Manpower fehlt im FOSSGIS
  • Oliver Kaleske: Wall·E
  • „ein sehr höflicher Bot“
  • macht keine Editwars (fasst jeden Node maximal einmal an)
  • Serge Wroclawski: „MapRoulette 2: Electric Boogaloo “
  • Kurzvorstellung MapRoulette
  • „spielartig“
  • Aufgaben müssen in MapRoulette eingebracht werden
  • Konstantin Käfer: Rendering Maps with OpenGL
  • Vektorrendering bringt mehr Flexibilität ins Rendern von Karten
  • Andi fragt Simon: Irgendwann mal einen Vektortileservice von Seiten der OSMF so wie jetzt Rastertiles?
  • Wenn’s jemand macht
  • „Es muss erst Mainstream-Technologie werden.“
  • „Es wird fast zwangsläufig kommen.“
  • OSM-US bietet einen „Turbo-Vektor-JSON-Kram“ an. (laut ubahnverleih)
  • Ein amerikanischer Zuhörer fragt nach Business-Konzept
  • Nachtrag: Für die Vektortiles benötigt man TileMill2 (Frederik im Chat)
  • Dietmar: Feedback nach Vortrag zur Hausnummernauswertungs
  • Rumänien: hat gleich zwei Gemeinden dabei gehabt
  • außerdem Ungarn und Luxemburg
  • ganz Luxemburg freie Straßen- und Hausnummernlisten von der Vermessungsverwaltung
  • Hausnummernliste für Island
  • Andi: Manche haben nur eine englische Version des FOSSGIS-Vorträge vorgetragen, andere waren ganz Neu
  • Sven Geggus: Map Rendering Beyon Mapnik
  • Englische Vorträge haben ein größeres/internationaleres Publikum
  • Simon dankt Christine, Frederik, allen Helfern und dem Videoteam
  • Videoaufzeichnung löst das Problem, dass man alles sehen möchte, aber nicht kann
  • Birmingham hatte auch gute Vorträge, aber hektischere Taktung
  • „entspannt und sehr schön“
  • Christine dankt im Chat in die Gegenrichtung

Paid Editing Policy

  • Wikipedia: Wer fürs Bearbeiten von Wikipedia-Artikeln bezahlt wird, muss das angeben
  • „Deine Firma im besten Licht in der Wikipedia darstellen.“
  • Es geht der Wikimedia Foundation um die Offenlegung des Paid Editing
  • Sockenpuppe
  • In OSM sind Sockenpuppen gern gesehen oder teilweise sogar empfehlenswert
  • Diskussion auf talk, noch ohne Ende
  • Haben wir das Problem auch?
  • Paid Editing in OSM
  • „Der beste Döner von $Stadt“
  • Beispiel: Mentz DV
  • Mapbox
  • Namo
  • weltweites Thema
  • „gefühlt wird’s mehr“
  • Simon sagt was dazu
  • Ende 2013 wurde es schon auf der OSMF-Talk-Liste diskutiert
  • „Die Firmen sind verantwortlich für die Leute, die weisungsgebunden sind.“
  • Man sollte als Community-Mitglied mit der Firma reden und nicht den einzelnen Angestellten
  • Lösungsvorschlag: Wiki-Seite, auf der Firma/Projekt vorgestellt wird
  • und auch auf User-Seite
  • „Mentz ist lernfähig“
  • Mentz, VRR und OSM
  • Nicht alles in OSM sind Fakten
  • kleiner Mumble-aussetzer
  • Frederiks Mail
  • Macht durch Fakten schaffen (v.a. im Tagging-Bereich)
  • Simon: Die Firma muss eine Ansprechperson benennen
  • wieder kurz off (USB-Device aus- und einstecken)
  • „Ich habe nur das Netzteil ausgesteckt und dann ist das Audio-Device rausgeflogen“
  • Aufnahme beginnt wieder
  • Simon wiederholt sich nochmal
  • Simon: Die Firma muss eine Ansprechperson benennen und sollte die lokale/internationale Liste benennen
  • Simon: spezielle Contributor Terms für Firmen
  • Simon: Wenn es nicht weisungsgebunden/im Auftrag ist, dann ist es nicht „paid“
  • Wissen während der Arbeitszeit erlangen und in der Freizeit in OSM einsetzen
  • ubahnverleih: Gibt es überhaupt Gegenargumente?
  • Simon: Angst vor negativen Reaktionen

Style für den Mapper oder für Enduser

Indoor-Mapping

OSMF

Sonstiges

Verabschiedung

  • „Wenn die Sendung draußen ist, sind die Termine drin.“
  • Grillplatz/fireplace

Musik: Outliner von Screw-Jay, CC-BY-SA 3.0

avatar Marc Team
avatar Andi Team
avatar MichaelK Team
avatar Simon Poole Gast
avatar MichaelR Gast
avatar ubahnverleih Gast
avatar Dietmar Gast
avatar AndiG88 Gast
avatar Xenim Streaming Network Support
avatar Shownotes Shownotes
avatar MichaelR Shownotes

Podcastteam

Das Podcastteam Andi, Marc und Michael wünscht viel Spaß beim Hören.


  1. Kretzer

    Liebe Leute,
    großes Dankeschön für eure Arbeit am Podcast! Als “casual mapper” – interessiert, aber nicht besonders bewandert in OSM-Dingen – habe ich schon viel Interessantes gelernt!

    Zwei kleine Anliegen hätte ich noch.
    – Ich flattere gerne nach einer Episode. Ein Button für die Sendung wäre mir aber lieber, einzelne Empfänger herauspicken will ich eigentlich nicht … wenn das nicht geht, nehme ich eben die gesamte Seite …
    – Die Zwischenrufe der Mumble-Teilnehemer finde ich sehr verwirrend – keine Ahnung, wer da wer ist … Diesmal war’s besser als bei der letzten Sendung, aber eine kleine Vorstellung,m wer da jeweils spricht wäre fein.

    Danke nochmal, und schöne Grüße vom Bodensee,
    K

    • Andi

      zu den Kommentaren: Ja, das ist natürlich in der Aufnahme nicht mehr direkt ersichtlich. Leider stellen sich die Leute immer nicht vor. Technisch gesehen könnte man das auch im Podcastclient dazu schreiben, oder irgend nen Automatismus bauen der einen Namen oder so vor die Aussage hinzufügt. (Ich seh im Schnittprogramm genau wer was gesagt hat)

      Aber das einfachste wird wohl sein die Leute noch eindringlicher hinzuweisen, sich doch bei der ersten Aussage auch kurz vorzustellen. 😉

      MfG Andi

  2. Andi

    zu Flattr: da war das Flattr-Plugin wohl falsch eingestellt. Ich hab das mal geändert. Siehst du jetzt den entsprechenden Flattr-Button pro Post?

  3. Kretzer

    Danke, jetzt hat’s geklappt 🙂

  4. babalone

    Hi,
    zum Thema Markenschutz von “OpenStreetMap” und “OSM” kann ich sagen, dass diese Marken in Deutschland als geschützt gelten. In Deutschland ist eine Marke geschützt, wenn man Sie eintragen lässt, oder Sie im “Geschäftsgebrauch” genutzt wird. Weil OpenStreetMap und OSM durchgehen benutzt wird steht es unter Markenschutz. Wem genau diese Marke gehört ist die interessante Frage. Es kann auf jeden Fall kein neues Produkt mit diesem Namen auf den deutschen Markt kommen mit diesen Namen.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.